75 - DIE AUFERSTEHUNG (al-Qiyama)

Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen.

1. Nein! Ich schwöre beim Tage der Auferstehung.

2. Und nein! Ich schwöre bei der sich selbst anklagenden Seele:

3. Glaubt der Mensch, dass Wir seine Gebeine nicht wieder zusammenfügen können?

4. Ja, fürwahr, Wir sind imstande, (so gar) seine Fingerspitzen wieder herzustellen.

5. Doch der Mensch will einfach weiter vor sich hin sündigen.

6. Er fragt (spöttisch): "Wann ist der Tag der Auferstehung?"

7. Doch wenn der Blick geblendet wird

8. Und der Mond sich verfinstert

9. Und Sonne und Mond sich verschmelzen,

10. An diesem Tage wird der Mensch fragen: "Wo finden wir Zuflucht?"

11. Doch nein! Es gibt keine Zuflucht!

12. An diesem Tage endet jede Reise bei deinem Herrn.

13. Verkündet wird dem Menschen an diesem Tage, was er getan und was er versäumt hat.

14. Nein, der Mensch ist ein Beweis gegen sich selbst,

15. Auch wenn er seine Entschuldigungen vorbringt.

16. Bewege deine Zunge nicht zu schnell.

17. Uns obliegt schließlich seine Sammlung und Verlesung.

18. Darum, wenn Wir ihn vortragen lassen, dann folge seiner Vortragsweise aufmerksam.

19. Uns obliegt dann seine Erklärung.

20. Nein! Ihr liebt das schnell Vergängliche

21. Und vernachlässigt das Jenseits.

22. Manche Gesichter werden an diesem Tage leuchten

23. Und zu ihrem Herrn aufschauen.

24. Andere Gesichter werden an diesem Tage finster blicken,

25. Ahnend, dass ihnen ein Unglück zustößt.

26. Fürwahr, wenn sie bis zur Kehle aufsteigt,

27. Und wenn gesprochen wird: "Wo ist ein Wunderheiler?"

28. Und er spürt, dass es der Abschied ist;

29. Und wenn sich Schenkel mit Schenkel (im Todeskampf) verkrampft:

30. An diesem Tage wird er zu deinem Herrn geführt.

31. Denn er glaubte nicht und betete nicht,

32. Sondern leugnete und kehrte sich ab.

33. Dann ging er stolzen Ganges zu seiner Familie.

34. Wehe dir, ja wehe dir!

35. Erneut: Wehe dir, ja wehe dir!

36. Glaubt der Mensch etwa, unbeachtet gelassen zu werden?

37. War er denn nicht ein Tropfen ausfließenden Samens?

38. Dann war er (als Embryo) ein sich Anklammerndes, und so schuf Er Ihn und formte ihn

39. Und machte aus ihm Mann und Frau als Paar.

40. Hat Er denn nicht die Macht, die Toten lebendig zumachen?