45 - DIE KNIENDE (al-Dschathiya)

Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen.

1. H. M.

2. Die Offenbarung des Buches kommt von Allah, dein Mächtigen, dem Weisen.

3. In den Himmeln und auf der Erde gibt es fürwahr Beweise für die Gläubigen.

4. In der Erschaffung von euch und in den Tieren, die Er verbreitet hat, finden sich Beweise für Leute, die ihres Glaubens gewiss sind.

5. Auch in dem Wechsel von Nacht und Tag und in der Versorgung, die Allah vom Himmel hinabsendet und durch die Er die Erde aus ihrer Leblosigkeit erweckt, und in dem Wechsel der Winde sind Beweise für ein Volk von Verstand.

6. Dies sind die Verse Allahs, die Wir dir in Wahrheit vortragen. An welche Offenbarung wollen sie denn glauben, wenn nicht an Allah und Seine Botschaft?

7. Wehe jedem sündigen Selbstbetrüger,

8. Der Allahs Verse, wenn sie ihm verlesen werden, so hört als ob er sie nicht hörte und in Hoffart verharrt - darum verkünde ihm schmerzliche Strafe -

9. Und der, wenn er (trotzdem) etwas von Unseren Versen kennen lernt, damit Spott treibt. Ihnen wird schimpfliche Strafe!

10. Die Hölle ist ihnen auf den Fersen. Und was sie geleistet haben, soll ihnen nichts nützen, und auch nicht, was sie außer Allah als Beschützer annahmen. Ihnen eine gewaltige Strafe!

11. Dies ist eine Rechtleitung! Diejenigen, welche die Botschaft ihres Herrn verleugnen, werden mit schmerzlicher Strafe gezüchtigt.

12. Allah ist es, Der euch das Meer dienstbar macht, damit die Schiffe nach Seinem Geheiß auf ihm dahineilen und damit ihr nach Seinen Gaben trachtet und damit ihr dankbar seid.

13. Er hat euch alles dienstbar gemacht, was in den Himmeln und auf Erden ist; alles ist von Ihm. Hierin sind wahrlich Hinweise für nachdenkliche Leute.

14. Sage den Gläubigen, dass sie denen verzeihen sollen, die nicht mit den Tagen Allahs rechnen. Er (allein) wird die Menschen nach ihrem Verdienst belohnen.

15. Wer Gutes tut, tut es für sich selbst, und wer Böses tut, der tut es gegen sich selbst. Schließlich kehrt ihr alle zu euerem Herrn zurück.

16. Wir gaben den Kindern Israels fürwahr die Schrift und die Weisheit und das Prophetentum und versorgten sie mit Gutem und bevorzugten sie vor aller Welt.

17. Wir gaben ihnen auch deutliche Weisungen in der Angelegenheit. Sie wurden erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war, aus Neid aufeinander. Dein Herr wird am Tag der Auferstehung gewiss unter ihnen über das entscheiden, worüber sie uneins sind.

18. Schließlich brachten Wir dich in der Angelegenheit auf den Weg. Darum folge ihm und folge nicht den Neigungen der Unwissenden.

19. Wahrlich, sie werden dir niemals etwas gegen Allah nützen. Siehe, die Übeltäter sind einer des anderen Beschützer. Allah aber ist der Beschützer der Gottesfürchtigen.

20. Dies dient der Einsicht der Menschen und ist eine Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die ihres Glaubens gewiss sind.

21. Oder glauben diejenigen, die Böses tun, dass Wir sie im Leben und im Tod wie die behandeln, welche glauben und das Rechte tun? Ihr Urteil ist schlecht!

22. Allah hat die Himmel und die Erde gewiss der Wahrheit gemäß erschaffen. Und jede Seele wird nach Verdienst belohnt. Dabei wird ihnen kein Unrechtgeschehen.

23. Was meinst du wohl? Wer seine Wünsche zu (seinem) Gott macht und wen Allah irregehen lässt - wissend, dass ihm Ohr und Herz versiegelt sind und dass auf seinen Augen eine Hülle liegt - wer wird ihn wohl rechtleiten, wenn nicht Allah? Wollen sie sich denn nicht ermahnen lassen?

24. Sie aber sagen: "Es gibt nur unser irdisches Leben. Wir sterben und wir leben und nur der Zeitablauf macht uns zunichte." Sie haben davon aber kein Wissen; sie vermuten nur.

25. Wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, ist ihr einziger Einwand zu sagen. "Bringt uns unsere Väter zurück, wenn ihr die Wahrheit sagt."

26. Sprich: "Allah macht euch lebendig, dann lässt Er euch sterben, dann versammelt Er euch am Tage der Auferstehung. Kein Zweifel ist daran, jedoch wissen es die meisten Menschen nicht."

27. Allahs ist das Reich der Himmel und der Erde. Und an dem Tage, an dem die Stunde schlägt, an diesem Tage werden die, welche ihn für falsch hielten, verloren sein.

28. Und du wirst jedes Volkknien sehen. Jedes Volk wird zu seinem (Rechenschafts-)Buch gerufen: "Heute werdet ihr für euer Tun belohnt.

29. Dies ist Unser Buch. Es bezeugt die Wahrheit gegen euch. Siehe, Wir haben fürwahr alles aufgeschrieben, was ihr getan habt; "

30. Was nun diejenigen anlangt, welche glaubten und das Rechte taten, die wird ihr Herr in Seine Barmherzigkeit einführen; das ist die offenbare Glückseligkeit.

31. Was aber die Ungläubigen anlangt: "Wurden euch denn nicht Meine Verse verlesen? Ihr aber wart hochmütig und ein sündiges Volk!"

32. Und wenn gesagt wurde: "Seht, Allahs Verheißung ist wahr und an der Stunde ist kein Zweifel!", dann sagtet ihr stets: "Wir wissen nicht, was diese Stunde ist. Wir meinen, dass sie eine Wahnvorstellung ist, und sind davon nicht überzeugt."

33. Und doch wird ihnen das Böse, das sie getan hatten, klar werden. Und das, was sie verspottet hatten, wird sie ergreifen.

34. Dann wird gesprochen werden: "Heute vergessen Wir euch, so wie ihr die Begegnung mit diesem euerem Tag vergessen hattet. Euere Wohnung aber soll das Feuer sein. Und ihr werdet keine Hilfe finden.

35. Dies, weil ihr Allahs Botschaft verspottet habt und euch das irdische Leben verführt hatte." Daher werden sie an jenem Tage nicht aus dem Feuer herauskommen und nicht wieder in Gnaden angenommen werden.

36. Allah sei also alles Lob, dem Herrn der Himmel und dem Herrn der Erde, dem Herrn der Welten!

37. Sein ist die Herrlichkeit in den Himmeln und auf Erden. Und Er ist der Erhabene, der Weise.