39 - DIE SCHAREN (az-Zumar)

Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen.

1. Die Offenbarung des Buches ist von Allah, dem Mächtigen, dem Weisen!

2. Wir haben dir das Buch fürwahr in Wahrheit hinabgesandt. Darum diene Allah in aufrichtigem Glauben.

3. Gebührt nicht Allah (allein) der aufrichtige Glaube? Diejenigen aber, welche sich Beschützer annehmen, (sprechen:) "Wir dienen ihnen nur, damit sie uns Allah näherbringen! Allah wird unter ihnen gewiss über das richten, worüber sie uneins sind. Wahrlich Allah leitet nicht, wer unaufrichtig, undankbar ist.

4. Hätte Allah Sich einen Sohn nehmen wollen, hätte Er sich unter dem, was Er erschaffen hat, auswählen können. Preis sei Ihm! Er ist Allah, der Eine, der Gewaltige.

5. Erschaffen hat Er die Himmel und die Erde in Wahrheit. Er faltet die Nacht über den Tag und faltet den Tag über die Nacht. Und Er hat Sonne und Mond dienstbar gemacht; jedes (Gestirn) läuft seine Bahn für eine bestimmte Frist. Ist Er nicht der Mächtige, der Vergebende?

6. Erschaffen hat Er auch aus einem einzigen Wesen; dann machte Er aus ihm seine Gattin. Und Er sandte euch acht (Haus-)Tiere in Paaren. Er erschafft euch in den Schößen euerer Mütter, Schöpfung nach Schöpfung, durch drei Finsternisse. So ist Allah, euer Herr. Sein ist das Reich. Keinen Gott gibt es außer Ihm. Wie könnt ihr euch dann abwenden?

7. Wenn ihr undankbar seid, seht, Allah bedarf euer nicht. Und Er findet kein Wohlgefallen am Unglauben Seiner Diener. Doch wenn ihr Ihm dankbar seid, findet Er Gefallen an euch. Und kein Beladener trägt die Last eines anderen. Dann ist euere Heimkehr zu euerem Herrn, und Er wird auch vorhalten, was ihr getan habt. Er kennt fürwahr das Innerste der Brüste.

8. Und wenn den Menschen ein Unheil trifft, ruft er seinen Herrn an, und kehrt sich reuig zu Ihm. Dann aber, wenn Er ihm von Seiner Gnade gewährt hat, vergisst er, worum er Ihn zuvor angerufen hatte, und setzt Allah Partner zur Seite, um andere von Seinem Weg in die Irre zu führen. Sprich: "Genieße deinen Unglauben ein wenig; du gehörst gewiss zu den Bewohnern des Feuers."

9. Ist etwa der, welcher die Stunden der Nacht in Andacht verbringt, sich niederwerfend oder stehend, auf das Jenseits achtend und auf seines Herrn Barmherzigkeit hoffend, ... Sprich: "Sind etwa diejenigen, welche wissen, und jene, welche nicht wissen, einander gleich?" Nur die Verständigen lassen sich warnen.

10. Sprich: "O meine (Gottes-)Diener, die ihr glaubt! Fürchtet eueren Herrn. Diejenigen, welche in dieser Welt Gutes tun, werden (im Jenseits) Gutes erhalten; und Allahs Erde ist weit. Die Standhaften werden ihren Lohn erhalten, ohne dass darüber abgerechnet wird."

11. Sprich: "Siehe, mir wurde befohlen, Allah In aufrichtigem Glauben zu dienen

12. Und befohlen wurde mir, der erste der Gottergebenen (Muslime) zu sein."

13. Sprich: "Wenn Ich mich meinem Herrn widersetzen würde, müsste ich die Strafe eines gewaltigen Tages fürchten."

14. Sprich: "Ich (jedenfalls) will Allah dienen, lauter in meinem Glauben,

15. Und ihr - so verehrt doch, was ihr wollt, an Seiner Statt." Sprich: "Die (wahren) Verlierer sind gewiss diejenigen, welche ihre Seelen und die ihrer Angehörigen am Tag der Auferstehung verlieren." Ist dies nicht der offensichtlichste Verlust?

16. Über sich werden sie Feuerqualm haben und Feuerqualm unter sich. So versetzt Allah Seine Diener in Furcht. "O Meine Diener! Seid gottesbewusst!"

17. Diejenigen aber, welche es vermeiden, falschen Göttern zu dienen, und sich Allah reuig zuwenden - ihnen gilt die frohe Kunde. Verkünde also Freude jenen Meiner Diener,

18. Welche das Wort bedenken und dem Besten davon folgen. Diese sind es, welche Allah leitet; denn sie sind die Verständigen.

19. Der, gegen den das Strafurteil zu Recht erging -kannst du etwa den, der im Feuer ist, befreien?

20. Diejenigen jedoch, welche ihren Herrn fürchten - für sie sind hohe Gemächer bestimmt, eines über dem anderen, unter denen Gewässer fließen. Allahs Versprechen! Allah bricht Sein Versprechen nicht.

21. Siehst du denn nicht, dass Allah Wasser vom Himmel herabsendet und es zu Quellen durch die Erde leitet? Dann lässt Er dadurch Pflanzen in mannigfacher Farbe wachsen. Dann verwelkt es, und du siehst es gelb werden. Dann macht Er es zu Krümeln. Siehe, hierin ist wahrlich eine Mahnung für die Verständigen.

22. Ist etwa der, dessen Brust Allah für den Islam ausgedehnt hat, so dass er Licht von seinem Herrn empfängt, ... ? Darum wehe denen, deren Herzen gegen das Denken an Allah verhärtet sind! Sie sind in offenkundigem Irrtum.

23. Allah hat die schönste Botschaft hinabgesandt: ein Buch, in Einklang mit sich selbst, voll Wiederholung. Vor ihm erschauert die Haut derer, die ihren Herrn fürchten. Dann aber erweichen Haut und Herz in (ihrem) Gedenken an Allah. Das ist Allahs Rechtleitung! Er leitet, wen Er will. Und wen Allah irreführt, der hat keinen Führer.

24. Ist etwa der, der sein Angesicht am Tage der Auferstehung vor dem Übel der Strafe schützen muss, ... ? Und den Übeltätern wird gesagt werden: "Kostet was ihr verdient habt!"

25. Der Lüge ziehen es auch die, welche vor ihnen lebten. Doch dann kam zu ihnen unversehens die Strafe.

26. Allah ließ sie ihre Schande aber schon im irdischen Leben spüren. Doch die Strafe im Jenseits ist bestimmt größer. O wenn sie es doch nur wüssten!

27. Wir haben den Menschen in diesem Quran gewiss allerlei Gleichnisse aufgestellt, damit sie sich ermahnen ließen,

28. Einem arabischen Quran, ohne jede Ungereimtheit, damit sie gottesfürchtig werden.

29. Als Gleichnis stellte Allah einen Mann dar, der mehreren Herren gehört, die miteinander im Zwiespalt stehen, im Vergleich zu einem Mann, der gänzlich seinem einzigen Herren ergeben ist. Sind diese beiden etwa in gleicher Lage? Gelobt sei Allah! Doch die meisten von ihnen verstehen es nicht.

30. Siehe, du bist sterblich, und auch sie sind sterblich.

31. Dann, am Tage der Auferstehung, werdet ihr vor euerem Herrn miteinander streiten.

32. Und wer ist schlechter als wer über Allah Falschheiten verbreitet und die Wahrheit, wenn sie zu ihm kommt, der Lüge zeiht? Ist die Hölle nicht eine (passende) Wohnung für die Ungläubigen?

33. Derjenige, der mit der Wahrheit kommt, und der, welcher sie als wahr annimmt, das sind die Gottesfürchtigen.

34. Was immer sie begehren, erwartet sie bei ihrem Herrn. Das ist der Lohn der Rechtschaffenen.

35. Allah löscht ihre schlimmsten Taten aus und belohnt sie für ihre schönsten Taten.

36. Genügt Allah Seinem Diener denn nicht? Und doch wollen sie dich mit denen neben Ihm in Furcht und Schrecken versetzen. Wen Allah irreführt, für den gibt es keinen Führer.

37. Wen Allah jedoch leitet, für den gibt es keinen, der ihn irreleiten könnte. Ist Allah nicht mächtig, der Herr der Vergeltung?

38. Wenn du sie fragst, wer die Himmel und die Erde erschaffen hat, sagen sie bestimmt: "Allah." Sprich: "Seht ihr denn nicht, was ihr da neben Allah anruft? Falls Allah ein Leid für mich will, könnten sie etwa das Leid entfernen? Oder wenn Er barmherzig gegen mich sein will, könnten sie etwa Seine Barmherzigkeit verhindern?" Sprich: "Allah genügt mir; auf Ihn vertrauen die Vertrauenden."

39. Sprich: "O mein (widerspenstiges) Volk! Handelt nach euerem besten Vermögen. Seht, ich handele genauso. Ihr werdet schon noch erfahren,

40. Über wen eine Strafe kommt, die Schande über ihn bringt, und über wen ewige Strafe verhängt wird.

41. Wir haben dir für alle Menschen das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt. Und wer rechtgeleitet ist, der ist es zu seinem eigenen Besten. Und wer irregeht, der geht zu seinem eigenen Nachteil irre, und du bist nicht ihr Beschützer.

42. Allah nimmt zur Zeit ihres Todes die Seelen zu Sich, und (die Seelen) derer, welche nicht gestorben sind, in ihrem Schlaf. Diejenigen, über die Er den Tod verhängt hat, behält Er; die andern sendet Er zurück, bis zu einem bestimmten Termin. Darin sind fürwahr Zeichen für nachdenkliche Leute.

43. Nehmen sie sich etwa Fürsprecher neben Allah? Sprich: "Etwa auch, wenn sie nichts auszurichten vermögen und keinen Verstand haben?"

44. Sprich: "Alle Fürsprache hängt allein von Allah ab. Sein ist das Reich der Himmel und der Erde. Und zu Ihm kehrt ihr zurück."

45. Doch wenn Allah als der Einzige genannt wird, krampfen sich die Herzen derer zusammen, die nicht an das Jenseits glauben. Wenn aber jene genannt werden, die es(angeblich) neben Ihm gibt, sind sie erfreut.

46. Sprich: " O mein Gott! Schöpfer der Himmel und der Erde, Der Du das Verborgene und das Offenkundige kennst, Du wirst zwischen Deinen Dienern über das richten, worüber sie uneins sind."

47. Selbst wenn die Ungerechten alles, was auf Erden ist, besäßen, und ebensoviel dazu, wahrlich, sie würden sich damit am Tage der Auferstehung von der schlimmen Strafe loskaufen wollen. Denn Allah wird ihnen etwas klar werden lassen, womit sie nicht gerechnet hatten.

48. Klar werden ihnen aber auch ihre üblen Taten. Und das, was sie verspottet hatten, wird sie überwältigen.

49. Und wenn den Menschen ein Unheil trifft, ruft er Uns an. Doch dann, wenn Wir ihm Unsere Gnade gewährt haben, sagt er: "Dies wurde mir auf Grund meines Wissens gewährt." Nein! Es ist eine Versuchung, jedoch wissen es die meisten nicht.

50. Dasselbe sagten sich diejenigen, die vor ihnen lebten, aber all ihr Schaffen nutzte ihnen nichts.

51. Und all das Böse, das sie bewirkt hatten, schlug auf sie zurück. Und auch auf die Ungerechten unter den jetzigen wird das Böse zurückschlagen, das sie bewirkt haben, und sie werden es nicht vereiteln können.

52. Wissen sie denn nicht, dass Allah, wem Er will, reichlich oder beschränkt, Versorgung gewährt? Darin sind fürwahr Zeichen für gläubige Leute.

53. Sprich: "O meine (Gottes-)Diener, die ihr euch gegen euch selber vergangen habt! Verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; seht, Allah verzeiht die Sünden allzumal. Er ist gewiss der Vergebende, des Barmherzige.

54. Und kehrt euch reuig euerem Herrn zu, und ergebt euch Ihm, bevor die Strafe zu euch kommt. Denn dann werdet ihr keine Hilfe mehr finden.

55. Und befolgt das Beste von dem, was euch von euerem Herrn herabgesandt worden ist, bevor die Strafe plötzlich über euch kommt, ganz unversehen;

56. Damit keiner sage: "Wehe mir wegen meiner Versäumnisse gegenüber Allah. Ich war ja einer der Spötter!"

57. Oder damit keiner sage: "Wenn mich Allah rechtgeleitet hätte, wäre ich bestimmt unter den Gottesfürchtigen gewesen!"

58. Oder damit keiner sage, wenn er die Strafe sieht: "Gäbe es für mich doch eine Wiederkehr, dann wäre ich bestimmt unter denen, die Gutes tun."

59. "Nein! Meine Zeichen kamen zu dir, und du erklärtest sie für Lüge und warst hochmütig und einer der Leugner!"

60. Am Tage der Auferstehung aber wirst du diejenigen, welche Falschheit über Allah verbreitet hatten, schwarz im Gesicht sehen. Ist die Hölle denn nicht die Bleibe der Hochmütigen?

61. Allah wird diejenigen retten, die Ihn fürchten, indem Er sie(der Strafe) entrinnen lässt. Kein Übel wird sie berühren, noch sollen sie traurig sein.

62. Allah ist der Schöpfer aller Dinge, und Er ist aller Dinge Erhalter.

63. Sein sind die Schlüssel der Himmel und der Erde. Und diejenigen, welche an die Botschaft Allahs nicht glauben - sie sind die Verlierer.

64. Sprich: "Verlangt ihr etwa, dass ich etwas anderes als Allah anbete, ihr Toren?"

65. Wo dir doch geoffenbart worden ist, dir und denen vor dir: "Wenn du (Allah) Nebengötter gibst, dann wird all dein Tun wertlos sein, und du wirst zum Verlierer werden."

66. Nein! Diene vielmehr Allah und sei einer der Dankbaren.

67. Und sie schätzen Allah nicht nach Seiner wahren Bedeutung ein. Aber die ganze Erde ist am Tage der Auferstehung für Ihn nur eine Handvoll. Und die Himmel sind dann in Seiner Rechten zusammengerollt. Preis sei Ihm! (Hoch erhaben ist Er) über das, was sie Ihm beigesellen.

68. Und da wird in die Posaune gestoßen, und schon werden alle in den Himmeln und auf Erden ohnmächtig, außer denen, welche Allah davon ausnimmt. Dann wird noch einmal hineingestoßen, und siehe, sie erheben sich und erkennen.

69. Und die Erde wird im Lichte ihres Herrn leuchten. Dann wird das Buch vorgelegt. Dann werden die Propheten und die Zeugen gebracht und wird zwischen ihnen in Wahrheit entschieden. Und es wird ihnen kein Unrecht geschehen.

70. Jeder Seele wird nach ihrem Tun vergolten; und Er weiß am besten, was sie tun.

71. Doch die Ungläubigen werden in Scharen zur Hölle getrieben, bis, wenn sie dorthin gelangt sind, ihre Tore geöffnet werden und ihre Hüter zu ihnen sagen: "Kamen denn keine Gesandte aus euerer Mitte zu euch, die euch die Botschaft eueres Herrn vortrugen und euch vor der Begegnung mit diesem euerem Tag warnten?" Sie werden sagen: "Jawohl." Somit ist das Strafurteil gegen die Ungläubigen gerecht.

72. Dann wird gesprochen: "Tretet ein durch die Pforten der Hölle, ewig darin zu verweilen. Und wie schlimm ist die Wohnung der Hochmütigen!"

73. Doch diejenigen, welche ihren Herrn gefürchtet hatten, werden in Scharen in das Paradies geführt, bis, wenn sie zu ihm gelangen, seine Tore geöffnet werden und seine Hüter zu ihnen sprechen: "Frieden sei mit euch! Ihr habt es richtig gemacht! So tretet ein für immerdar!"

74. Und sie werden sagen: "Alles Lob gebührt Allah, Der uns Sein Versprechen wahrgemacht hat und uns das Paradies erben ließ, so dass wir dort wohnen können, wie immer es uns beliebt. Wie herrlich ist der Lohn derer, die Gutes wirken!"

75. Und du wirst die Engel den Thron rings umgeben sehen, das Lob ihres Herrn verkündend. Und zwischen ihnen wird in Wahrheit entschieden. Und es wird gesprochen werden: "Preis sei Allah, dem Herrn der Welten!"